Stiftungsprofessur Tallinn

2012 wurde vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) in Zusammenarbeit mit dem Nordost-Institut und der Universität Tallinn eine Stiftungsprofessur für deutsche Geschichte und Kultur im Baltikum eingerichtet, die für fünf Jahre von deutscher Seite gefördert wurde.

Im Anschluss wurde sie von estnischer Seite übernommen und wird heute als Professur für Deutschbaltische Studien und Umweltgeschichte weitergeführt. Die Stiftungsprofessur in Tallinn ist die vierte Stiftungsprofessur, die seit 2003 an osteuropäischen Universitäten eingerichtet wurde. Wie bereits in Olomouc (Tschechien), Cluj / Klausenburg (Rumänien), Pécs (Ungarn) hat auch die Professur in Tallinn (Estland) das Ziel, neue Zugänge zur transnationalen Geschichte der Region zu eröffnen.

Professorin Dr. Ulrike PlathInhaberin der Professur an der Universität Tallinn ist Frau Professor Dr. Ulrike Plath, zu deren Schwerpunkten Kultur- und Umweltgeschichte des Baltikums gehören.

Kontaktdaten:

Prof. Dr. Ulrike Plath
School of Humanities, M-409
Tallinn University
Narva mnt. 25
10120 Tallinn
Estonia

Zur Homepage


Letzte Aktualisierung: 06.01.2020

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.